瓶子放在一起 低可信度描述已自动生成
Filtrationstechnik

So entfernen Sie Fluorid aus dem Wasser: 5 wirksame Methoden

So entfernen Sie Fluorid aus dem Wasser: 5 wirksame Methoden

Fluorid ist ein Thema, das in den letzten Jahren zu vielen Diskussionen am Arbeitsplatz und in den Familien geführt hat. Ursprünglich wurde Fluorid der Wasseraufbereitung zugesetzt, um die Zahngesundheit zu verbessern. Die gesundheitlichen Auswirkungen eines übermäßigen Konsums haben jedoch eine Debatte ausgelöst.

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Fluorids, die Vorteile, die es bieten soll, und wie die Menschen immer mehr Interesse an Entfernungsmethoden zeigen. Wenn Sie wissen, welche Methoden zur Entfernung von Fluorid eingesetzt werden können, können Sie die besten Entscheidungen für Ihr Wasser treffen.

Die Geschichte der Fluorid- und Trinkwasserkontroverse

Die Einführung von Fluorid in Wasser begann Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts und verfolgte zwei Hauptziele.

Förderung der Zahngesundheit.

Vermeiden Sie Karies.

图形用户界面

低可信度描述已自动生成

Das National Institute of Dental and Craniofacial Research berichtet, dass Fluoridstudien bis ins Jahr 1901 zurückreichen, als man entdeckte, dass geringe Fluoridmengen im Trinkwasser Karies vorbeugen können. Grand Rapids in Michigan war die erste Stadt, die ihr Wasser bis 1945 fluoridierte. Dadurch verringerte sich die Zahl der Kariesfälle in der Bevölkerung um 60 Prozent. Heute profitieren über 200 Millionen Amerikaner von der Fluoridierung des Wassers in vorgeschriebenen Mengen.

Wie hoch ist der Fluoridgehalt von aufbereitetem Wasser?

Fluorid wird in Wasseraufbereitungsanlagen eingestellt, um Zahnkaries zu verringern und die Zahngesundheit zu verbessern. Der Fluoridgehalt im Leitungswasser hängt von den regionalen Wasseraufbereitungsverfahren und den Fluoridkonzentrationen in natürlichen Wasserquellen ab.

瓶子放在一起

低可信度描述已自动生成

Nach Angaben des U.S. Public Health Service sollte die Fluoridkonzentration bei der Behandlung zwischen 0,7 mg/L liegen. Diese Fluoridkonzentration ist optimal, um die Zahngesundheit zu erhalten und das Risiko der Fluorose zu minimieren, einer Krankheit, die durch übermäßigen Fluoridkonsum während der Zahnbildung verursacht wird. Um das Risiko der Zahnfluorose weiter zu minimieren, hat die US-Umweltschutzbehörde einen Standard für Trinkwasser festgelegt (d. h. die in öffentlichen Wassersystemen zulässige Höchstmenge).

Was spricht dagegen, fluoridhaltiges Wasser zu trinken?

hat immer noch Bedenken gegen die Wasserfluoridierung, obwohl sie weit verbreitet ist. Drei Hauptfaktoren sind für die Zweifel der Menschen an dieser Praxis verantwortlich:

  • Gesundheitliche Risiken: Einigen Berichten zufolge kann eine übermäßige Aufnahme von Fluorid zu Zahn- oder Skelettfluorose führen. Dies gibt Anlass zur Sorge über mögliche Gesundheitsprobleme.
  • Unzureichende Zustimmung: Die Gegner behaupten, dass die Zugabe von Fluorid in die öffentliche Wasserversorgung das Recht des Einzelnen auf Einwilligung in die Einnahme von Medikamenten verletzt.
  • Bedenken hinsichtlich der Umwelt: Einzelne Personen sind besorgt, dass Fluorid in das Wassersystem gelangt, was eine Gefahr für aquatische Ökosysteme und die Tierwelt darstellt.

Wird Fluorid aus kochendem Wasser entfernt?

Obwohl Fluorid in den empfohlenen Mengen im Allgemeinen als unbedenklich gilt, kann es aus persönlichen Gründen oder aus medizinischen Bedenken aus dem Trinkwasser entfernt werden. Ihr erster Gedanke könnte sein, das Wasser in Ihrem Wasserhahn abzukochen, um dies zu erreichen. Ist dies eine wirksame Methode zur Entfernung von Fluorid?

Die Centers for Disease Control and Prevention haben eine kurze Antwort auf diese Frage: Nein. Fluorid wird durch kochendes Wasser nicht beeinträchtigt, auch wenn es einige Krankheitserreger und Bakterien entfernen kann. Fluorid ist eine Verbindung, die nicht verdampft, wenn sie auf kochende Temperaturen erhitzt wird. Wenn Sie sich Sorgen um das Fluorid in Ihrem Trinkwasser machen, gibt es mehrere andere Methoden, mit denen es effizienter entfernt werden kann.

Beste Fluoridfiltrationstechniken in Wohn- und Bürogebäuden

Informieren Sie sich über die besten Wasserfilter, mit denen Sie Ihre tägliche Fluoridbelastung reduzieren können.

1. Umkehrosmose-Filtration

Die Umkehrosmosefiltration gilt als eine der besten Methoden zur Entfernung von Fluorid aus Wasser. Eine halbdurchlässige Umkehrosmose-Membran lässt Wassermoleküle hindurchfließen, während sie Verunreinigungen zurückhält. Wenn fluoridiertes Trinkwasser durch eine RO-Membran gepresst wird, werden Verunreinigungen wie gelöste Feststoffe und Fluorid auf der einen Seite zurückgehalten. Auf der anderen Seite sammelt sich das gereinigte Wasser.

Die Umkehrosmoseanlage ist eine gute Wahl für Unternehmen und Haushalte, die den Fluoridgehalt in ihrem Wasser reduzieren wollen.

2. Destillation

Wasser wird bis zu seinem Siedepunkt erhitzt und dann verdampft. Nachdem der Dampf aufgestiegen ist, wird es zu einer Flüssigkeit kondensiert, wobei Verunreinigungen wie Fluorid zurückbleiben. Das Ergebnis ist hochgereinigtes, fluoridfreies Wasser.

Obwohl das Kochen ein wichtiger Schritt ist, entfernt die Destillation das Fluorid viel wirksamer als das Kochen. Das Mineral wird durch einfaches Sieden nicht beeinträchtigt, da das Wasser verdampft. Fluorid, das einen höheren Siedepunkt hat, bleibt bei diesem Prozess außen vor, da es sich nicht in Wasser auflöst. Sobald der Wasserdampf in die flüssige Form zurückkehrt, ist er fluoridfrei.

3. Ionenaustausch

Der Ionenaustausch ist eine zuverlässige Methode, um Ihre Fluoridbelastung zu minimieren, da das Fluorid und die Harzkügelchen eine starke Affinität haben. Das bedeutet Folgendes. Bei diesem Verfahren werden Harzkügelchen mit positiv geladenen Ionen verwendet, um im Wasser vorhandene negativ geladene Fluoridionen zu binden und anzuziehen. Das Mineral wird erfolgreich beseitigt, da die Fluoridionen mit den positiv geladenen Ionen des Harzes in Austausch treten. Dieser Prozess wird so lange fortgesetzt, bis das Harz mit Fluorid gesättigt ist und ersetzt oder regeneriert werden muss.

4. Aktivkohlefilter

Mit ihrer hohen Adsorptionsfähigkeit und porösen Struktur sind Aktivkohlefilter ein weiteres Hilfsmittel, das zur Verringerung der Fluoridmenge in Ihrem Trinkwasser eingesetzt werden kann. Die Aktivkohlefilter fangen das Fluorid auf, während es durchfließt. Die Aktivkohle hat viele Poren und eine große Fläche, die Fluorid und andere Verunreinigungen anzieht und festhält. Die Fluoridionen haften an der Kohle, wenn das Wasser durch den Filter fließt. Dadurch wird der Fluoridgehalt reduziert.

Aktivkohlefilter sind dafür bekannt, dass sie eine Vielzahl von Verunreinigungen auffangen und beseitigen können. Sie sind eine gängige Wahl für Haushalte und Unternehmen, die ihre Wasserqualität verbessern wollen.

5. Entionisierung

Das Entionisierungsverfahren geht über die Methode des Ionenaustauschs hinaus, indem es alle Ionen im Wasser vollständig entfernt. Dies geschieht mit Hilfe von Ionenaustauscherharzen. Das Wasser fließt über ein Bett von Ionenaustauscherharzen mit positiv und negativ geladenen Stellen. Die geladenen Harzstellen ziehen die Fluoridionen im Wasser an und tauschen sie mit den anderen Ionen aus. Auf diese Weise wird die Fluoridmenge in Ihrem Wasser reduziert.

Welchen Wert hat die Schichtung Ihres Filteransatzes?

Obwohl die oben beschriebenen Methoden zur Verringerung von Fluorid wirksam sind, bietet die Schichtung der Filter den besten Wassergeschmack und die beste Wasserqualität. Die Stärken mehrerer Methoden werden kombiniert, um die verschiedenen Verunreinigungen im Wasser, einschließlich Fluorid, zu bekämpfen. Die Integration eines Remineralisierungsverfahrens kann auch dazu beitragen, die für das Trinkwasser wichtigen Mineralien wieder einzuführen und seinen Geschmack zu verbessern. Das verbessert nicht nur Ihre Gesundheit, sondern gibt Ihnen auch bei jedem Schluck Zufriedenheit und Seelenfrieden.

Wenn Sie auf der Suche nach dem besten Filtersystem sind, sollten Sie die Quench-Maschine mit quenchWATERquenchWATER+. Ihr Trinkwasser wird mit quenchWATER+ perfekt gefiltert. Dieses spezielle alkalische Mineralwasser ist mit Elektrolyten angereichert und enthält eine Vielzahl von Mineralien. QunchQunch-Wassermaschinen verwenden ein 5-Filter-System, das eine Umkehrosmose beinhaltet, um sicherzustellen, dass Fluorid und andere potenziell schädliche Verunreinigungen vollständig entfernt werden. Das Ergebnis ist ein alkalisches, belebendes Wasser, das leicht aufgenommen werden kann und einen sauberen, klaren Geschmack hat.

Stillen Sie Ihren Durst mit fluoridfreiem Trinkwasser

Fluorid im Wasser in der empfohlenen Menge gilt als sicher für die Mundgesundheit. Manche Menschen ziehen es vor, Wasser ohne Fluorid zu trinken, da ein übermäßiger Konsum dieser Substanz schädlich sein kann.

Qunch ist eine großartige Lösung für alle, die Wasser filtern möchten, das Fluorid entfernt. Die flaschenlosen Quench-Wasserkühler verwenden Umkehrosmose, um Fluorid aus dem Wasser zu entfernen. Sie können jederzeit auf einen unbegrenzten Vorrat an gefiltertem und köstlichem Wasser zugreifen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Sie fluoridfreies Wasser trinken.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...