水上有许多船 中度可信度描述已自动生成
Filtrationstechnik

Was wird bei der herkömmlichen Wasseraufbereitung berücksichtigt?

 

Was wird bei der herkömmlichen Wasseraufbereitung berücksichtigt?

Die Aufbereitung von kommunalem Abwasser ist unerlässlich, um die Versorgung der Bevölkerung mit trinkbarem, sicherem Wasser zu gewährleisten. Es liegt in der Verantwortung der öffentlichen Versorgungsbetriebe, das Wasser in den kommunalen Systemen so aufzubereiten, dass die Menschen bedenkenlos aus dem Wasserhahn trinken können. Die Behörden überwachen die Aufbereitung des Wassers, um sicherzustellen, dass Verunreinigungen keine ernsthaften Gesundheitsgefahren mit sich bringen. Bevor das Wasser bei Ihnen ankommt, hat es mehrere Aufbereitungsstufen durchlaufen. Reicht die herkömmliche Wasseraufbereitung aus, um Schadstoffe wie Schwermetalle und organische Stoffe oder vom Menschen verursachte toxische Substanzen aus dem Trinkwasser zu entfernen?

Die Manager sind sich der Bedeutung von aufbereitetem Wasser am Arbeitsplatz bewusst, aber sie sollten sich weiterhin darauf konzentrieren. Rohwasser wird in mehreren Stufen aufbereitet, wobei Verunreinigungen und Bakterien entfernt werden, um es trinkbar zu machen. Sie füllen ein Glas mit Wasser aus dem Wasserhahn und gehen davon aus, dass es sauber genug ist, um es zu trinken. Aber haben Sie schon einmal über den Prozess nachgedacht, den das Trinkwasser durchläuft?

Erfahren Sie mehr darüber, wie das Wasser aufbereitet wird und ob unser kommunales Wasser Ihre Mitarbeiter gesund und glücklich bei der Arbeit hält.

Warum wird Wasser aufbereitet?

水里有艘船

中度可信度描述已自动生成

Die örtliche Wasserversorgung erfolgt aus Oberflächenwasser oder Grundwasser. Beide sind anfällig für Verunreinigungen und können leicht kontaminiert werden.

Seen, Flüsse und Bäche sind alle Oberflächengewässer. Oberflächenwasser ist die wichtigste Wasserquelle für über 2/3 (oder mehr) der Amerikaner. Abflusswasser aus der Landwirtschaft kann Pestizide und Nitrate in die Wasserwege tragen. Aquifere, unterirdische Seen und Regenwasser, das durch Poren und Risse absorbiert wird, sind allesamt Quellen von Grundwasser. Grundwasser wird von Versorgungsunternehmen genutzt, wenn nicht genügend Oberflächenwasser für die Versorgung des Gebiets zur Verfügung steht. Wasser kann schwere Elemente wie Arsen in den Untergrund transportieren, wenn es über Felsen sickert.

In der Vergangenheit sind Arsen und andere schädliche Stoffe in das Grundwasser des Mittleren Westens und des Südostens eingedrungen. Dies zeigt, dass sich viele Menschen der Gefahr nicht bewusst sind, die von mit giftigen Chemikalien verseuchtem Trinkwasser ausgeht. Auch wenn die Aufbereitung des Wassers in diesen Fällen harmlos erscheinen mag, reicht sie nicht aus, um sicherzustellen, dass das Wasser frei von Schadstoffen ist.

Diese Richtlinien schreiben vor, dass das Trinkwasser Höchstwerte für mehr als gmitm_href=”https://www.epa.gov/dwreginfo/drinking-water-regulations” href=”https://www.epa.gov/dwreginfo/drinking-water regulations”>90 verschiedene Schadstoffe einhalten muss. Die Richtlinien legen Höchstwerte für 90 Schadstoffe fest. Bakterien, Viren, Protozoen und Algen sind einige der Schadstoffe, die durch Wasseraufbereitung entfernt werden können. Zu den anderen Arten von Verunreinigungen gehören gelöste Mineralien, wie Metalle und Salze, sowie organische Chemikalien, wie Herbizide und Pestizide.

水中的建筑

描述已自动生成

Sollte das Leitungswasser für die Mitarbeiter zusätzlich gefiltert werden? Sie können diese Entscheidung für Ihr Büro treffen, wenn Sie sich mit diesem Verfahren auskennen. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Sauberes Wasser: Die vier Etappen

Es gibt mehrere Systeme, um Krankheiten und Verunreinigungen aus unserem Wasser fernzuhalten. Das Wasser wird gefiltert, um gesundheitsgefährdende Stoffe zu entfernen. Die vierstufige Aufbereitung sorgt für sauberes Trinkwasser für Haushalte und Büros in ganz Nordamerika.

火车开在水上

中度可信度描述已自动生成

Flockung und Koagulation: Hierbei handelt es sich um chemische Prozesse, bei denen Chemikalien eingesetzt werden, um sich mit anderen Verbindungen im Wasser zu verbinden und größere Partikel zu bilden. Diese feste Masse wird “Flocken” genannt.

Sedimentation Da die Flocken eine höhere Dichte als Wasser haben, treiben sie während des Sedimentationsprozesses auf den Boden und setzen sich in einer leicht entfernbaren Schicht ab.

Filtration : Nachdem die Flocken aus dem Wasser entfernt worden sind, wird es durch Filter aus Sand oder Kies geleitet. Diese Aktivkohlefilter entfernen gelöste Partikel sowie Parasiten und Bakterien.

Desinfektion Die letzte Stufe der Wasseraufbereitung ist die Desinfektion mit Chlor. Das Verfahren beseitigt nicht nur die Krankheitserreger, sondern hält das Wasser auch sauber, während es durch die Leitung fließt.

Der Einsatz von Chemikalien zur Wasseraufbereitung ist umstritten. Andere sind der Meinung, dass dies der einzige Weg ist, um sicherzustellen, dass das Trinkwasser sicher ist.

Bei der Wasseraufbereitung werden häufig Chemikalien eingesetzt, weil sie effizienter sind als jede andere Methode zur Beseitigung von Verunreinigungen. Auch bei der Beseitigung von Krankheitserregern im Trinkwasser sind Chemikalien wirksamer als andere Methoden. Chemikalien sind für Menschen und Haustiere unbedenklich, solange Sie die Richtlinien der FDA und der EPA befolgen. Im folgenden Abschnitt werden wir etwas mehr darüber erfahren.

Wasseraufbereitung: Vorteile

水上有许多船

中度可信度描述已自动生成

Oberflächenwasser erfordert beispielsweise ein höheres Maß an Koagulation und Sedimentation als Grundwasser, da Wasser aus Seen oder Flüssen mit größerer Wahrscheinlichkeit Sedimente enthält. Oberflächenwasser erfordert beispielsweise ein höheres Maß an Koagulation und Sedimentation als Grundwasser, da das Wasser aus Flüssen, Seen und Bächen einen höheren Gehalt an Sedimenten und Schadstoffen aufweist.

Die Occupational Safety and Health Administration setzt diese wichtige Anforderung durch. Diese wichtige Anforderung wird von der Occupational Safety and Health Administration durchgesetzt. Es ist wichtig, die Sicherheit des Wassers am Arbeitsplatz zu gewährleisten. Leitungswasser kann in den meisten Fällen als sicheres Trinkwasser angesehen werden. Um die Qualität des Wassers zu gewährleisten, müssen alle Quellen desinfiziert werden. Die Behandlung erfolgt mit Ozon oder ultraviolettem Licht sowie mit Chlorierung und Chloraminen.

Obwohl 64 % der kommunalen Wasserversorgungssysteme in den USA Chlor zur Desinfektion verwenden, dürfen Arbeitnehmer mit Chlor behandeltes Trinkwasser wegen des manchmal unangenehmen Geschmacks und eines erhöhten Krebsrisikos nicht trinken. Das aufbereitete Wasser kann mit Ozon behandelt werden, um Krankheitserreger zu beseitigen. Nach dem Verlassen der Anlage reicht Ozon jedoch nicht aus, um das Wasser frei von Verunreinigungen zu halten. Es kann daher von Vorteil sein, den Ozonisierungsprozess sofort abzuschließen.

Wie reinigt man Wasser am besten? Werfen Sie einen Blick auf die Details.

Funktioniert die Wasseraufbereitung immer?

Die Wasseraufbereitung kann trotz strenger Normen und Überwachung unwirksam sein. In Jackson, Mississippi, gab es im Jahr 2022 eine so schwere Wasserkrise, dass die Bürger keine Toilettenspülung betätigen konnten. Der Stadt gingen auch die Wasserflaschen aus. CNN berichtete, dass schwere Regenfälle und Systemprobleme zu einem Ausfall des gesamten Systems führten. Das Problem wurde mit der Wasserkrise verglichen, die 2014 in Flint, Michigan, aufgrund von Bleiverunreinigungen auftrat.

Perfluoralkyle und Perfluoralkyle oder die “ewige Chemikalie” sind ein wachsendes Problem an Arbeitsplätzen in ganz Kanada. PFAS werden von vielen Branchen regelmäßig verwendet. Dies könnte größere Auswirkungen auf unser Trinkwasser haben als bisher angenommen. Es gibt fast 11.000 verschiedene PFAS, die im Trinkwasser gefunden werden können.

Viele Menschen filtern Wasser, bevor sie es trinken, weil es andere häufig vorkommende Giftstoffe enthält, wie z. B. Blei. Da die Infrastruktur in Amerika altert, steigt das Risiko einer Bleivergiftung oder -kontamination. Blei kann in hohen Dosen giftig sein und zu chronischen Krankheiten oder zum Tod führen.

Die Quench-Wasserspender liefern sauberes, sicheres Trinkwasser

Die Installation eines modernen Wasserfiltersystems an der Stelle, an der die Mitarbeiter ihre Gläser auffüllen, ist eine der besten Möglichkeiten, um zu gewährleisten, dass Ihr Wasser sicher ist. Es lohnt sich, in ein Team zu investieren, das nicht nur gesund und produktiv ist, sondern auch viel Flüssigkeit zu sich nimmt.

Der Quench-Wasserspender ist mit einer Vielzahl von Technologien ausgestattet, die die Qualität und Reinheit Ihres Wassers gewährleisten. Dazu gehören quenchWATER+ Technologiedie Blei, Chlor, Pestizide und organisches Material durch mehrere Filterverfahren wie Sentiment, Vorkohle, Umkehrosmose und Polieren reduziert.

Die Aufbereitung von Wasser ist ein wichtiger Schritt, um eine sichere und gesunde Umgebung für Ihre Mitarbeiter zu erhalten. Die Installation einer Wasseraufbereitungsanlage an Ihrem Arbeitsplatz hat viele Vorteile. Sie umfassen:

  • Verringerung des Infektionsrisikos durch Bakterien und Viren
  • Verringerung von Ermüdung und Unbehagen zur Steigerung der Produktivität
  • Die Versorgung der Mitarbeiter mit frisch schmeckendem Trinkwasser kann die Arbeitsmoral verbessern
  • Geringere Wartungskosten durch Verlängerung der Lebensdauer Ihrer Geräte

Sorgen Sie dafür, dass das Wasser, das Ihre Mitarbeiter trinken, sicher ist. Unsere Kundendienstmitarbeiter helfen Ihnen bei der Auswahl des besten flaschenlosen Spenders für Ihr Büro.

 

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...